Salzachauen

Das Natura 2000-Gebiet Salzachauen zwischen Anthering und St. Georgen bei Salzburg ist eine der artenreichsten und ökologisch wertvollsten Landschaften Salzburgs. Doch die Artenvielfalt ist bedroht, seltene Tierarten drohen auszusterben. Insgesamt gibt es zu wenige  Lebensräume. Um die Auenlandschaft zu einem echten Naturparadies zu machen, wird hier das LIFE-Projekt „Salzachauen“ umgesetzt.

Steckbrief

Grafik (c) Land Salzburg via https://www.salzburg.gv.at/themen/natur/naturprojekte/life-salzachauen

 

Projektpartner & Finanzierung

  • Europäische Union (LIFE): 6,3. Mio €(60%)
  • Land Salzburg: 4,15 Mio. €
  • Gemeinde Nußdorf am Haunsberg: 12.500 €
  • Gemeinde St. Georgen: 12.500 €
  • Bundesministerium f. Nachhaltigkeit und Tourismus: 25.000 €

Details & Facts

  • Projektgebiet: Natura 2000-Salzachauen, 1.145 ha
  • Schwerpunktgebiet: Weitwörther Au, 128 ha
  • Laufzeit: Oktober 2015 bis Dezember 2020
  • Übergeordnetes Ziel ist Realisierung eines Musterprojekts für eine vorbildlich renaturierte und erlebbare Aulandschaft

Ziel & Maßnahmen

Die Salzachauen sollen durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen wieder in einen guten ökologischen Zustand gebracht werden. Zugleich sollen neue Besuchereinrichtungen ein spannendes Naturerlebnis ermöglichen. Das Projekt ist ein Auwald-Projekt. Die Salzach selbst wird vom Projekt nicht berührt. Schwerpunktgebiet ist die Weitwörther Au.

 

In einem ersten Schritt werden in der Weitwörther Au 117 Hektar Auwald und der zehn Hektar große Ausee für Naturschutzzwecke angekauft. Dieser Schritt ist Voraussetzung für die Umsetzung großflächiger Renaturierungsmaßnahmen.

      Bild (c) Klaus Leidorf, Land Salzburg via www.derstandard.at


Weitere Informationen

 

Land Salzburg - Naturschutzabteilung

Michael-Pacher-Straße 36, 5020 Salzburg

post@salzburg.gv.at

 

LIFE-Projekt

205.kanzlei@salzburg.gv.at



Quellen:

https://www.salzburg.gv.at/themen/natur/naturprojekte/life-salzachauen

https://derstandard.at/2000038179856/Der-Natur-in-der-Au-wieder-ihren-Lauf-lassen

Projektpartner





Impressum


Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen

 

Schillerstraße 25

Stiege Nord

5020 Salzburg


Manuela Brückler

manuela.brückler@salzburg.gv.at

+43 662 62 34 55-24


Philipp Vesely

philipp.vesely@salzburg.gv.at

+43 662 62 34 55-29

Förderprogramm


Dieses Projekt wird über das INTERREG Alpine Space Programm aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.



Projektdauer 2016 - 2019