Renaturierung Glan

Die Stadt Salzburg hat dieses Vorhaben mit Hilfe von vorgeschriebenen Ausgleichmaßnahmen umgesetzt und finanziert.

Das Projekt wurde in drei Teilabschnitte unterteilt und umfasst einen großen innerstädtischen Bereich vom Flusslauf. Ziel ist es die Renaturierung weiter in Richtung Untersberg umzusetzen.

Bilder (c) Philipp Vesely

In Lehen an der Glan ist bei der Rauchmühle ein naturnaher Lebensraum als Naherholungsgebiet entstanden, das der Bevölkerung und den künftigen Neuansiedlern zu Gute kommt. Es entsteht ein qualitätsvoller Wohnungsstandort  mit ca. 240 Wohnungen und mit ergänzenden Nutzungen. Es gibt nun im bevölkerungsreichsten Stadtteil Salzburgs ein attraktives Biotop zum Relaxen und die Natur genießen.


Rückgebaut wurden 270 Laufmeter Glanbach und 190 Laufmeter Lieferinger Mühlbach. Damit konnten insgesamt 460 Meter Gewässerstrecke ökologisch und erholungswirksam verbessert werden. Das mäandrierende Bachbett ermöglicht unterschiedliche Fließgeschwindigkeiten und bietet ideale Lebensbedingungen für Fische und eine Vielzahl von Gewässerorganismen.

Steckbrief

Projektziele

  • Verschmelzung von nutzbarem Fluss- und Freiraum
  • Schaffung eines zentralen, durchgängigen Landschaftsparks
  • Verlegung Werkkanal, Aufwertung südlicher Gebietsgrenze
  • engmaschiges und attraktives Fuß- und Radwegenetz schaffen

Finanzierung

  • rund 400.000 € an privatem Ausgleichsmaßnahmengeld
  • ca. 180.000 € aus dem Budget der Stadt Salzburg

                             Grafik (c) Magistrat der Stadt Salzburg

Details

Das 2016 renaturierte Gebiet ist der dritte Teil von ähnlichen Maßnahmen entlang der Glan. 2011 wurde sie flussaufwärts der Waldstraßenbrücke restrukturiert, bereits im Jahr 2008 wurde der Bereich nördlich der Hammerauer Brücke verändert.

            Grafik (c) Magistrat der Stadt Salzburg


Weitere Informationen

 

Amt für Stadtplanung und Verkehr

Adresse: Schwarzstraße 44, 5024 Salzburg

E-Mail: stadtplanung@stadt-salzburg.at

 

Ing. MSc Achim Ehrenbrandtner, BSc

Naturschutz

+43 (0)662 8072-3162



Quelle:

https://www.stadt-salzburg.at/internet/wirtschaft_umwelt/wasser/revitalisierungen_378377/glanrestrukturierung_374626/renaturiertes_glan_gelaende_bei_der_rauc_440933.htm

Projektpartner





Impressum


Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen

 

Schillerstraße 25

Stiege Nord

5020 Salzburg


Manuela Brückler

manuela.brückler@salzburg.gv.at

+43 662 62 34 55-24


Philipp Vesely

philipp.vesely@salzburg.gv.at

+43 662 62 34 55-29

Förderprogramm


Dieses Projekt wird über das INTERREG Alpine Space Programm aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.



Projektdauer 2016 - 2019